Landessprecherwahl in St. Ingbert

IMG_1925Am vergangenen Wochenende fand im Ortsverband St. Ingbert die Landessprecherwahl für das Saarland statt. Die Wahlversammlung wurde von Christina Reiß und Norbert Bentz geleitet, die im Vorfeld vom Landesbeauftragten Werner Vogt zum Wahlvorstand bestellt worden waren.

Im Wahlgang um das Amt des Landessprechers setzte sich der amtierende Landessprecher Hans-Werner Schuh aus Saarbrücken durch. Zu seinem Stellvertreter bestimmte die Versammlung Markus Tröster aus St. Wendel.

Wir wünschen den beiden viel Erfolg und gutes Gelingen bei ihren künftigen Aufgaben!

Einsatz bei LKW-Brand

IMG_20170212_232233Am späten Sonntagabend wurde Ortsverband St. Ingbert wegen eines LKW-Brandes auf der BAB6 alarmiert.
Bereits am Nachmittag ereignete sich auf dem Autobahnparkplatz “Am Kahlenberg” ein tödlicher Unfall. Eine Motorradfahrerin prallte auf einen stehenden Sattelzug, wodurch der mit Teekapseln beladene Anhänger in Brand geriet. Die Brandbekämpfung stellte sich äußerst schwierig dar, sodass zum Ablöschen der Glutnester der THW Ortsverband Spiesen-Elversberg mit dem Radlader alarmiert wurde.
Im Rahmen der Bergungs- und Aufräumarbeiten wurde gegen 22:30 Uhr der THW Ortsverband St. Ingbert alarmiert. Aufgabe war das großräumige Ausleuchten der Einsatzstelle. Dazu bauten die St. Ingberter Helfer die Stromerzeugungsanlage (SEA), die über einen ausfahrbaren Lichtmast verfügt, auf, sowie weitere Flutlichtscheinwerfer. Die Arbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden an. Gegen 05:15 Uhr kehrten die Helfer in die Unterkunft zurück und konnten die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Weitere Informationen finden Sie auch im Bericht der Saarbrücker Zeitung unter

http://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/homburg/sanktingbert/rohrbach/Rohrbach-Arbeitssicherheit-Bergungsunternehmen-Braende-Motorradunfaelle;art446872,6379153

Neujahrsempfang beim Technischen Hilfswerk St. Ingbert

Foto: Haßdenteufel (Stadt St. Ingbert)

Foto: Haßdenteufel (Stadt St. Ingbert)

Wie auch bereits in den vergangenen Jahren veranstaltete der THW Ortsverband St. Ingbert wieder seinen traditionellen Neujahrsempfang, bei dem der Ortsbeauftragte Norbert Bentz zahlreiche Gäste aus den eigenen Reihen, den befreundeten Hilfsorganisationen sowie aus Politik und Verwaltung im St. Ingberter Feuerwehrgerätehaus begrüßen konnte.

Der Neujahrsempfang startete mit einem Rückblick in das vergangene Jahr 2016, der den Gästen einen Einblick in die Tätigkeiten des Ortsverbandes St. Ingbert ermöglichte. Insgesamt leisteten die Helferinnen und Helfer des THW Ortsverbandes St. Ingbert 2016 mehr als 20.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit!

Im vergangenen Jahr war für das St. Ingberter THW – glücklicherweise – nur für wenige Einsätze gefordert. Jedoch wurde in den Grußworten der geladenen Politiker herausgestellt: „Ihr seid da, wenn man euch braucht; jedoch sind wir auch froh, wenn wir euch nicht brauchen.“

Viel Engagement zeigte der Ortsverband bei verschiedenen Hilfeleistungen. So betrieb der Ortsverband am Saar-Spektakel in Saarbrücken, fast schon traditionell, eine Führungsstelle zur Einsatzleitung und stellte die Kommunikation sicher. Weitere feste Größen im Terminkalender des Ortsverbandes sind die Unterstützung des St. Ingberter Faschingsumzug sowie der Bau einer Brücke beim Mountainbike-Marathon in St. Ingbert.

Ehrungen verdienter Helfer

Der Neujahrsempfang wird immer genutzt, um Ehrungen verdienter Helfer vorzunehmen. Eine besondere Ehrung wurde in diesem Jahr Andreas Klein zuteil. So wurde er von Reiner Schaadt, dem Geschäftsführer für den Geschäftsführerbereich Saarbrücken, nicht für seine dreißigjährige Mitgliedschaft im THW geehrt, sondern er erhielt auch das Ehrenzeichen in Bronze für seine Verdienste im THW. Reiner Schaadt hob bei der Verleihung insbesondere sein Engagement im Ortsverband und als Bereichsausbilder Atemschutz hervor sowie seine Bereitschaft, sich für Auslandseinsätze des THW bereitzustellen. Des Weiteren erhielt Kurt Ganster für langjährige, überdurchschnittliche Aktivitäten und Leistungen das Helferzeichen in Gold mit Kranz.

Daneben wurden Helfer für langjährige Mitgliedschaften im THW geehrt. Hier ist besonders Gerhard Hemmerling zu erwähnen, der seit mehr als 50 Jahren im St. Ingberter THW aktiv ist. Auch heute noch greift der Ortsverband gerne auf seine Expertise zurück. Die weiteren Ehrungen im Überblick:

  • Für zehnjährige Mitgliedschaft im THW wurde Karsten Schwarz geehrt.
  • Für zwanzigjährige Mitgliedschaft im THW wurde André Di Zenzo geehrt.
  • Für vierzigjährige Mitgliedschaft im THW wurde Joachim Poensgen geehrt.